Samstag, 19. April 2014

Rankings

Daten & Fakten
IT-Logistik Lexikon


imc ag

Dieses Glossar rund um das Thema Logistik und Warenwirtschaft wird für uns von der Unternehmensberatung IM+C regelmäßig aktualisiert.



Trefferliste

Es wurden 51 Einträge mit A gefunden.
Angezeigt wird Seite 1 von 6

  • Abhollogistik

    Synonym zum Begriff Selbstabholung. Bezeichnet im Rahmen der Handelslogistik die durch ein Handelsunternehmen selbst ausgeführte oder zumindest selbst organisierte Warenabholung ab Werk des Lieferanten.

  • Abladeschlüssel

    Mittels des Abladeschlüssels wird die Reihenfolge bei der Entladung festgelegt.

Anzeige
  • Abladestelle

    Die Abladestelle bezeichnet den Anlieferungsort beim Kunden respektive innerhalb eines Unternehmens.

  • Absatz

    Warenwirtschaftliches Synonym für Umsatz in Stück. Formelansatz: Umsatz in Wert inkl. MwSt/durchschnittlichen VK-Preis.

  • Absatzanalyse

    Analyse der bestehenden und erwarteten Gegebenheiten auf dem Absatzmarkt unter Zuhilfenahme von absatzwirtschaftlichen Kennzahlen (einzel- und gesamtwirtschaftliche Daten, z.B. Umsatz, Marktanteil, Konsumentenstrukturen, verfügbares Einkommen etc.).



  • Absatzmarktdaten

    Unverdichtete bzw. verdichtete Kennzahlen zur Bewertung eines Absatzmarktes.

  • Absatzmittler

    Siehe Distributionsmittler

  • Abschrift

    Reduzierter Verkaufspreis zur Beschleunigung des Absatzes.

  • Abschriftenplanung

    Bestandteil der Limitplanung. Gibt die Preisminderungen im Verkaufswert an, die pro Verkaufsperiode (Monat, Woche) und pro Waren- oder Artikelgruppe geplant sind, um die Abverkäufe zu beschleunigen (Slowseller-/Penner- Management, Altwarenmanagement).

  • Abverkaufsquote

    Gibt die Quote der Abverkäufe in Relation zur ursprünglich verfügbaren Menge an. Kann auf die unterschiedlichen Stufen der Warenhierarchie bezogen werden (Artikel, Artikelgruppen, Warengruppen, Lieferanten etc.).