Store Checks
Der Schweizer Warenhausbetreiber Manor inszeniert sich in seinen 32 Food Filialen als mediterraner Frischemarkt mit viel Convenience. Am komplett modernisierten Standort in Vezia im Schweizer Kanton Tessin will der Händler den Kunden "mit allen Sinnen" ansprechen.
L. Bökamp
Manor Food in Vezia
Der knapp 500 qm große Rewe-Markt von Carmen Pollner in München bietet auf kleiner Fläche viel Frische und ein gutes Sortiment. Der Standort spricht zwei Zielgruppen an: Supermarkt- und Café-Kunden. Ein Eingang führt in den Supermarkt, ein zweiter in das dazugehörige Back-Bistro.
H.-R. Schulz
Rewe Pollner in München
Der Großflächenspezialist Globus führt in Russland derzeit zwölf Märkte in und um Moskau. Einer davon steht im Hauptstadtvorort Odinzowo.
M. Himberg
Globus in Odinzowo
Seit Ende Juni 2017 betreibt der Rewe-Kaufmann Marcel Rahmati seinen zehnten Standort mitten in der Leverkusener Innenstadt. Auf 2.000 qm Verkaufsfläche legt der Händler einen klaren Schwerpunkt auf Convenience-Produkte und Frischwaren. Schon im Eingangsbereich hat er großen Wert darauf gelegt, Frische auf der Fläche zu inszenieren.
R. Rosendahl
Rewe Rahmati in Leverkusen
Ganz zentral am Alexanderplatz hat Kaufland Anfang August 2017 seine 30. Berliner Filiale eröffnet.
A. Bäcker
Kaufland am Alex
Björn und Jörg Hundermark (v.l.) haben den Schritt über die Grenze gewagt. Die Rewe-Kaufleute aus Kaisersesch führen seit April 2017 ihren ersten Markt im luxemburgischen Echternach. Ein Standort mit Potenzial. Millionen von Touristen besuchen das Städtchen im Jahr, die deutschen Nachbarn sorgen für regen Einkaufs- und Tanktourismus.
T. Fedra
Rewe Hundertmark in Echternach

Bildergalerie

Die Zukunft von Lebensmitteln am POS

Der Lebensmitteleinzelhandel steht durch den Vorstoß schlagkräftiger Online-Wettbewerber wie Amazon vor großen Veränderungen. Was können Händler und Hersteller den virtuellen Endlos-Regalen entgegensetzen? Antworten auf diese Frage sucht die Young Business Factory (YBF) der LZ.

Zur Bildergalerie

Daten-Center

Umsatzmonitor

Im Umsatztal

Auch in der 33. Kalenderwoche gibt es für den LEH wieder nur rückgängige Umsätze. Gegenüber dem Vorjahr steht allerdings ein Plus von einem Prozent. Experten erwarten für die Folgewochen die lang erwartete Normalisierung, da die Sommerferien dann wirklich in allen Bundesländern beendet sein müssten. Mehr >

Aus der Ausgabe 34/17


Die Lebensmittel Zeitung im Abo

Unsere Abo-Seiten bieten Ihnen alle Informationen rund um die verschiedenen Abonnements und die Service-Angebote von Lebensmittel Zeitung und LZ Digital.

Neue Publikation

POS-Marketing-Report 2017
LZ

POS-Marketing-Report 2017

Aus dem Inhalt
  • Digitalisierung verändert Vermarktung am POS

    Erfahren Sie mehr über die präferierten Vermarktungsstrategien der Handelsentscheider und ihre Prognosen zur Marktentwicklung. Wertvolle Erkenntnisse für Ihre Promotionplanung!

Bildergalerien
stats