Fortbildung Fortbildung Älterer wird vernachlässigt

von Christiane Düthmann
Freitag, 23. Juli 2010
Für Mitarbeiter jenseits der Vierzig bieten Unternehmen wesentlich weniger Weiterbildungsmaßnahmen an als für jüngere Kollegen. Das ergab eine aktuelle Erhebung der Innofact AG, die im Auftrag von Rundstedt HR Partners rund 500 Topmanager und Führungskräfte zu dem Thema befragte.
Lediglich 8,7 Prozent der Arbeitnehmer der Altersgruppe "40+" würden entsprechend ihrer Potenziale gefördert, und das bei abnehmender Tendenz, heißt es in der Analyse. Dabei steigt deren Anteil im Berufsleben kontinuierlich. Schon heute machen sie rund 60 Prozent der Erwerbstätigen aus. Die weitaus meisten betrieblichen Förderprogramme konzentrieren sich auf die Altersgruppe der 20- bis 40-Jährigen. (cd)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats