Karstadt Borletti versucht Druck aufzubauen


Der italienische Warenhausbetreiber Borletti gibt im Ringen um eine Übernahme der insolventen Warenhauskette Karstadt nicht auf. Sollte eine Einigung zwischen dem Karstadt-Vermieter Highstreet und dem Investor Berggruen bis zum 2. September scheitern, sei der Weg bereitet für einen "extrem zügigen Vertragsabschluss und -vollzug" mit Borletti, heißt es in einer am Donnerstag verbreiteten Stellungnahme.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats