Kommentar Butter bei die Fische

Was denn nun? Mehr Fisch, wie die Verbraucher es wollen? Oder weniger, wie Umweltschützer fordern. Die Antwort des Handels fällt überraschend und überraschend einmütig aus: kurzfristig beides, damit man langfristig mehr Fisch und nicht gar keinen mehr anbieten kann. Das klingt angesichts der desaströsen Lage der Weltmeere zunächst einmal paradox. Ist es aber nicht: Denn der Handel scheint erkannt zu haben, dass er mit einer heutigen Beschränkung langfristig mehr Fisch anbieten und somit höhere Umsätze aus dem Wachstumssegment fischen kann.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats