Kommentar Dayli lernt das Fürchten

LZnet. Rudolf Haberleitner wollte den Handel das Fürchten lehren. Aus Teilen des untergegangenen Schlecker-Reichs sollte ein Nahversorger werden, der von Österreich aus Europa erobert. Bis dato ist die Bilanz dürftig. Zwar konnte der Neueigentümer die drohende Insolvenz der einstigen Auslandstochter im Sommer 2012 abwenden, danach begann jedoch eine Geschichte voller Missverständnisse. Allein die gewöhnungsbedürftige Schreibweise des Namens Dayli ist nicht etwa Resultat eines kreativen Schöpfungsaktes, sondern eine Notlösung. Daily war bereits vergeben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats