Demografie Einbußen durch Demografie

von Silke Biester
Freitag, 25. November 2011
Fast alle Unternehmen (98 Prozent) erwarten finanzielle Folgen durch den demografischen Wandel. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie von PricewaterhouseCoopers. Die Befragung belegt ein deutlich gestiegenes Problembewusstsein.
2008 befürchteten nur 26 Prozent Einbußen. Die meisten Unternehmen – auch aus Handel und Industrie – sind zwar grundsätzlich gut aufgestellt. Doch sie müssen mit einem Kapazitätsrisiko umgehen. Der Handel ist gefordert, sich als attraktiver Arbeitgeber mit interessanten Aufgaben und Karrierewegen zu positionieren.

Dr. Heiko Lorson, Personalmanagement-Experte bei PwC People & Change, ist überzeugt, dass ein Bewusstseinswandel der Führungskräfte und Mitarbeiter erforderlich ist – "weg von einem jugendzentrierten Ansatz hin zur Nutzung der Potenziale älterer Mitarbeiter".

Viele überschätzen ihre bisherigen Maßnahmen. Wissensmanagement, altersdiverse Teams, Karrieremodelle, Weiterbildung, Gesundheitsmanagement und neue Arbeitszeitmodelle seien zur Mitarbeiterbindung notwendig. (sb)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats