Arcandor Eicks Sanierungsplan stößt auf Skepsis


Arcandor hat erneut großen Finanzbedarf. Konzernchef Eick muss weitere 900 Mio. Euro auftreiben. Kritiker befürchten jedoch, dass die jetzt angekündigten Sanierungsschritte die operativen Probleme eher noch verschärfen. Das Sanierungsprogramm von Karl-Gerhard Eick hat es in sich: Karstadts bisherige Hoffnungsträger, die Nobel-Kaufhäuser in Hamburg, Berlin und München, gehören künftig nicht mehr zum Kerngeschäft.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats