Kommentar Eine Eskalation nutzt Edeka nichts

Bei öffentlichen Auftritten pflegt Edeka-Chef Alfons Frenk seit geraumer Zeit ein besonderes Thema. Es geht um das Nebeneinander von Vollsortimentern und Discountern im Wettbewerb und die Begünstigung, die aus seiner Sicht Discounter durch führende Markenproduzenten erfahren. Was zunächst als neue Variante in der Vorbereitung von Konditionsgesprächen erschien, entwickelte sich durch häufige Wiederholung jedoch zu einer Art Aufruf zum Kreuzzug - und genau da liegt das Problem.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats