Mittelstand Aufbruchstimmung


LZnet. Wenn Olaf Wilcke nicht im Flugzeug sitzt, fährt er am liebsten mit dem Zeigefinger über den Globus und sucht nach lukrativen Märkten in denen sein Arbeitgeber noch nicht vertreten ist. Bei 91 Ländern, in die der schwäbische Schokoladenhersteller Ritter Sport inzwischen exportiert, gibt es zwar immer weniger Möglichkeiten, neue Fähnchen einzustechen.
Start in Brasilien#/ZT#
Ein ganz besonderes hat sich der zu Jahresanfang als Business Director International in die Geschäftsleitung berufene Manager jedoch bereits zurückgelegt. "Wir hoffen, im dritten oder vierten Quartal des laufenden Jahres in Brasilien starten zu können - endlich", so der 52-Jährige. In benachbarten Ländern wie Chile oder Argentinien konnte Ritter zuletzt den Absatz auf rund 200 Tonnen pro Jahr verdreifachen. Nur auf das Wirtschaftswunderland des südamerikanischen Kontinents warten die Waldenbucher bisher vergebens.

Schuld ist ein seit über fünf Jahren tobender Streit: Ritter gegen Ritter. Ein Streit um die Nutzung des Markennamens, den in Brasilien ein von Auslandsdeutschen gegründeter Backwarenhersteller für sich reklamiert, der, so hofft Wilcke, bald in einer Partnerschaft münden soll. " Das ist unser Ziel und die Zeichen dafür stehen gut. Wir könnten somit nicht nur in Brasilien aktiv werden, sondern hätten auch gleich erfahrene Unterstützung an unserer Seite."
Chancen und Risiken#/ZT#
So wie Wilcke geht es vielen Managern: Das Exportgeschäft ist mit enormen Chancen, aber auch Risiken verbunden und birgt immer wieder Überraschungen. Nach dem krisenbedingten Einbruch im Vorjahr erweist es sich trotz der leichten Delle, die das Statistische Bundesamt zu Wochenbeginn für April vermeldet hat, im laufenden Jahr vor allem jedoch einmal mehr als Triebfeder des gesamtwirtschaftlichen Aufschwungs. "Der Außenhandel wird eine Säule der Genesung bleiben", ist sich Commerzbank-Analyst Simon Junker sicher. Der Welthandel erhole sich deutlich, besonders in Asien und Lateinamerika.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats