Kommentar Fleischwirtschaft im Spagat

Die deutsche Fleischwirtschaft steht wieder einmal am Pranger. Diesmal sind es nicht Fleischskandale der Vergangenheit wie BSE, Salmonellen oder Antibiotikarückstände, die die Branche in ein schiefes Licht rücken. In diesen Tagen geht es um große Politik, um die Europäische Union, um Arbeitsplätze und deren angebliche Vernichtung. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht über skandalöse Zustände in der deutschen Fleischwirtschaft berichtet wird: Deutsche Arbeitnehmer verlieren ihre Stellen, Polen, Ungarn und Tschechen springen ein und arbeiten in Schlachtung und Zerlegung für einen Bruchteil des deutschen Lohnes.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats