Karstadt Karstadt kann hoffen


LZ|NET. Für die Arcandor-Tochter Karstadt ist der Weg durch die Insolvenz nicht zu Ende. Die Gläubigerversammlung beschloss die Weiterführung des Unternehmens. Zugleich soll ein Käufer für Karstadt als Ganzes gefunden werden. Das Ergebnis war eindeutig. Mit einer Zustimmung von 99,9 Prozent folgten die Gläubiger dem Konzept von Insolvenzverwalter Klaus Huber Görg, den Geschäftsbetrieb in den Karstadt-Warenhäusern weiterzuführen und eine solcherart offenbar lebensfähige Karstadt-Gesellschaft in Gänze an einen Investor zu verkaufen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats