Kartellamt Kartellamt mahnt Edeka wegen Hochzeitsrabatten ab


Das Bundeskartellamt hat die Edeka-Gruppe wegen "Hochtzeitsrabatten" nach der Plus-Übernahme abgemahnt. Nach vorläufiger Bewertung der Behörde hat die Edeka Zentrale AG & Co.KG gegen das so genannte "Anzapfverbot" verstoßen. Danach darf ein Handelsunternehmen seine Lieferanten nicht dazu auffordern, ihm Vorteile zu gewähren, ohne dass dies sachlich gerechtfertigt ist. Dies gelte jedenfalls dann, wenn es als Nachfrager marktbeherrschend ist oder - wie in diesem Fall - Lieferanten zumindest abhängig sind vom Verkauf ihrer Waren an dieses Handelsunternehmen, so die Behörde. Edeka

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats