Kommentar Neuer Goldesel für Procter

Alle reden über Innovationen. Sie helfen, angesichts explodierender Kosten profitabel zu wachsen und sich vom Wettbewerb abzuheben. Aber was tun, wenn ein immenses Aufgebot an Forschern und Entwicklern sozusagen als "Nebeneffekt" Innovationen findet, die für das eigene Unternehmen kaum von Nutzen sind? Vorgemacht hat dies der US-Gigant Procter & Gamble. In den 27 Forschungs- und Entwicklungszentren weltweit und mit der gewaltigen Zahl von 28 000 Patenten gehört es zur Tagesordnung, dass manche Entdeckung für andere interessanter ist als für Procter selbst.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats