Arcandor Schacher um Arcandors Teile beginnt


LZ|NET. Unmittelbar nach dem Insolvenzantrag für Arcandor hat der Schacher um den Nachlass des Handels- und Touristik-Konzerns begonnen. Während Arcandor-Chef Eick und sein neuer Generalbevollmächtigter Piepenburg den Erhalt des Konzerns propagieren, haben sich Interessenten wie Metro längst in Position gebracht. Als am Dienstag dieser Woche Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick an die Mikrofone trat, da klang es so, als ob er nach wie vor Herr der Lage sei.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats