Kommentar Wende bei Coke in Sicht

LZ|NET. Seit Jahren hängt bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG in Berlin der Haussegen schief. Die Verluste türmen sich in der Summe auf Hunderte von Millionen Euro. Nach dem Norweger Espen D. Mansfeldt und dem Amerikaner John Guarino sitzt nun seit August 2005 mit Damian Gammell ein Ire auf dem Chefsessel des Abfüllers. Bei aller vorgebrachten Skepsis entpuppt sich der erst 35-Jährige schon jetzt als Hoffnungsträger.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats