Kommentar Zigarettenmarge nur vorläufig besser

Die Drohkulissen der Markenzigaretten-Hersteller wurden nach nur einer Woche wieder abgebaut; quasi in letzter Minute. Denn schon in der kommenden Woche greift die erste von drei Steuererhöhungen und die optisch günstigeren Packungspreise, wie sie Reemtsma bei der West vorschwebten, hätten wieder eine Lawine zu Lasten der Margen ausgelöst. Genau das wäre für die Branche jetzt aber verheerend. Denn schon Anfang 2003, als die zweite Stufe der so genannten Antiterror-Steuer griff, hatte Marktführer Philip Morris mit der Entscheidung, den Bestseller Marlboro nicht entsprechend der Steuererhöhung von 3,00 Euro auf 3,30 Euro anzuheben, sondern nur auf 3,20 Euro ein Signal mit gravierenden Folgen gesetzt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats