Edeka will mehr Einfluss bei AVA


LZ|NET. Die Edeka Zentrale will als Mehrheitsaktionärin der AVA Handelsgesellschaft der Verbraucher stärkeren Einfluss bei der Bielefelder Tochtergesellschaft ausüben. Edeka-Chef Alfons Frenk und sein Vorstandskollege Helmut Hörz sollen ebenso wie Globus-Inhaber Thomas Bruch in den Aufsichtsrat gewählt werden. Die geplanten Veränderungen sind der Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der AVA, die Mitte Juni stattfindet, zu entnehmen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats