Edeka denkt über AVA-Strategie nach


LZ|NET. Die Entscheidung der Edeka Zentrale über das Russland-Engagement ihrer Mehrheitsbeteiligung AVA rückt näher. Helmut Metje, Vorstandssprecher der AVA AG, erwartet allerdings nicht, dass der Aufsichtsrat der Bielefelder bereits am kommenden Dienstag eine endgültige Entscheidung treffen wird. Eine Vorhersage fällt schwer. Während AVA von operativ ermunternden Ergebnissen in Moskau spricht, müssen sich die Edekaner darüber klar werden, welche Risiken sie in Zukunft eingehen wollen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats