Metje unter Druck


LZ|NET. Bei Edeka und ihrer Tochter AVA werden derzeit Gespräche über den zukünftigen Kurs des SB-Warenhausbetreibers geführt. Angesichts zu erwartender roter Zahlen für 2005 gerät auch AVA-Vorstandschef Helmut Metje in die Diskussion. Metje, der erst im Oktober mit einem neuen Vertrag als Vorstandsvorsitzender der AVA AG ausgestattet worden war, traf sich in den zurückliegenden Tagen zu intensiven Gespräche mit den Vertretern des Mehrheitsaktionärs Edeka.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats