AVA gerät mit Russland-Einstieg in Verzug


Der Handelskonzern AVA ist mit seinem ersten neuen Auslandsprojekt, einem Einkaufszentrum bei Moskau, weiter in Verzug geraten. Die bereits auf den Herbst verschobene Eröffnung verzögert sich bis Anfang nächsten Jahres, wie ein Sprecher des Bielefelder Unternehmens auf Anfrage mitteilte. Definitiver Termin sei nun die erste Februarwoche. Die Ausstattung des Komplexes am Rande der russischen Hauptstadt dauere länger als geplant, sagte er zur Begründung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats