Fachkräftemangel Absehbarer Engpass bei Ingenieuren

von Redaktion LZ
Freitag, 17. April 2015
LZnet. Die Zahl der Absolventen in den Ingenieurwissenschaften wird sinken. Zudem müssen bis 2029 rund 710.000 Ingenieure altersbedingt ersetzt werden.
"Das sind 42 Prozent des aktuellen Bestands", so Udo Ungeheuer, Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Um sich auf die Entwicklung einstellen zu können, hat der VDI mit dem Institut der Deutschen Wirtschaft ein Tool entwickelt, das drei Szenarien für 2015 bis 2029 aufzeigt.

Ungeheuer: "Egal welches wir zugrunde legen, es fehlen 84.000 bis 390.000 Ingenieure."

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats