Adecco übernimmt DIS

von Judit Hillemeyer
Mittwoch, 11. Januar 2006
Der Schweizer Personaldienstleister Adecco übernimmt Konkurrenten Deutscher Industrie Service (DIS). Die Schweizer sollen 636 Mio. Euro für das auf Fach- und Führungskräfte spezialisierte Düsseldorfer Unternehmen bieten.



Adecco-Präsident Klaus Jakobs hat bereits ein Aktienpaket in Höhe von 29 prozent von DIS-Gründer und Großaktionär Dietrich Paulmann gekauft. Den übrigen Aktionären soll nach der Genehmigung durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin ein Angebot gemacht werden.

Die Schweizer Zeitarbeitsfirma rechnet mit einer Veröffentlichung der Offerte Anfang Februar. Bis März soll die fremdfinanzierte Transaktion abgeschlossen sein.

Die Finanzierung ist zunächst für 18 Monate durch die Großbank UBS abgesichert und soll später über die Herausgabe einer Anleihe gestemmt werden.

Managementaufgaben

Die Aktien der DIS befinden sich zu 45,4 Prozent in Streubesitz. Zweiter Großaktionär nach der Familie Paulmann ist der schwäbische Maschinen- und Anlagenbauer Voith.

Das Unternehmen hält eine Sperrminorität von 25,6 Prozent. Über einen möglichen Verkauf des laut Voith reinen Finanzinvestments ist noch nicht entschieden worden.

Neben der Aktienmehrheit will Adecco von DIS auch das Managements übernehmen. So sollen DIS-Chef Dieter Scheiff neuer Vorstandsvorsitzender und DIS-Finanzvorstand Dominik de Daniel neuer Finanzchef der Adecco Gruppe werden.

Ob Scheiff und de Daniel ihre Vorstandsposten in Düsseldorf in Personalunion behalten, ist noch nicht entschieden.

Mittlerweile sollen in Deutschland fast 500.000 Arbeitnehmer über Zeitarbeitsfirmen angestellt sein. Adecco anvanciert durch die Übernahme zur deutschen Nummer zwei hinter Randstad. Weltweit ist Adecco Marktführer im so genannten Bereich Human Resources Services.

Die Schweizer beschäftigen über ein Netzwerk von 6.600 Niederlassungen in 75 Ländern täglich bis zu 700.000 Menschen. Der Konzernumsatz lag zuletzt bei 17,2 Mrd. Euro.

Die DIS AG gilt als führender Anbieter für Fach- und Führungskräfte und ist die Nummer fünf auf dem deutschen Markt. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats