Adeg geht ganz an Österreicher


Die deutsche Edeka-Südbayern wird ihre Anteile an der Adeg Österreich Handels AG an die österreichischen Adeg-Genossen verkaufen. Die Adeg-Genossenschaft, die 25 Prozent an der Adeg Österreich Handels AG hält, hatte bereits im Vorfeld Interesse an den Anteilen der Edeka Südbayern in der Höhe von 37,5 Prozent anmeldet. "Wir freuen uns über den Beschluss der Edeka Südbayern. Nun ist der Weg für die Adeg-Genossenschaft frei, die Anteile zu übernehmen und die Beteiligung auf 62,5 Prozent aufzustocken", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der Adeg Österreich Handels AG, Herbert Hubmann, gegenüber der Presse.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats