Ahold-Chef unter Erklärungszwang


LZ|NET. Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes meldet Ahold positive Ergebnisse für 2009. Die Analysten monieren aber die niedrige Nettoverschuldung des niederländischen Handelskonzerns und fordern neue Akquisitionen."Nicht zu Käufen drängen" "Ich lasse mich nicht zu Zukäufen drängen, die keine langfristige Steigerung des Unternehmenswertes für die Aktionäre versprechen." Mit deutlichen Worten versucht Ahold-Vorstandschef John Rishton die Kritik internationaler Handelsanalysten abzuschmettern, wonach der niederländische LEH-Marktführer vorhandene Kapitalreserven nicht produktiv genug einsetze.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats