Ahold hat Glück vor Gericht


Der niederländische Einzelhandelskonzern Ahold NV wird in den USA mit keiner strafrechtlichen Verfolgung wegen des Bilanzskandals bei seiner US-Sparte Foodservice rechnen müssen. "Wir sind sehr zufrieden, dass wir die Vergangenheit nun hinter uns lassen können", zitiert Ahold-Board-Mitglied Peter Wakkie die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires. Am Donnerstag hatte ein US-Gericht beschlossen, den Einzelhändler nicht strafrechtlich zu belangen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats