Belastung für Ahold


LZ|NET. Auf den niederländischen Handelskonzern Ahold kommt eine weitere hohe finanzielle Belastung zu. Das Unternehmen muss 20 Prozent der Anteile am schwedischen Handelskonzern ICA kaufen. Diese Verpflichtung könnte die Niederländer bis zu 1,1 Mrd. Euro kosten. Derzeitiger Eigentümer der Aktien ist der norwegische Handelskonzern Canica. Canica hält derzeit 20 Prozent der Anteile an ICA AB. Ahold würde im Falle eines Kaufs über 70 Prozent der Anteile verfügen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats