Ahold-Aktionäre kritisieren Konzern-Chef


Der niederländische Einzelhandelskonzern Ahold stellt den Verkauf von US Foodservice vorerst zurück. Ein Verkauf würde, so der neue Konzernchef Anders Moberg während der Hauptversammlung, erheblich die "Shareholder-Value zerstören". Innerhalb von 18 bis 24 Monaten soll das US-Unternehmen wieder fit gemacht werden, so Moberg weiter. Dann könne auch über einen Verkauf neu nachgedacht werden. Jede Abteilung müsse innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre die Marktführerschaft auf ihrem Gebiet erlangen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats