Ahold trennt sich von US-Beteiligungen


LZ|NET/dpa Der niederländische Einzelhändler Ahold trennt sich von weiteren Unternehmensteilen in den Vereinigten Staaten. Wie Ahold am Donnerstag mitteilte, sollen die beiden US-Einzelhandelstöchter BI-LO und Bruno's für bis zu 660 Mio. US-Dollar (USD) in bar an einen Partner des Lone Star Funds verkauft werden. Die beiden Unternehmen würden inklusive Schulden veräußert worden. Allerdings bleibt Ahold bedingt für einen Teil der Mietverpflichtungen haftbar.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats