Ahold will sich gegen Klage in den USA zur Wehr setzen


Der niederländische Einzelhandelskonzern Ahold will sich gegen eine Sammelklage in den USA gegen die zum Verkauf stehende Tochter U.S. Foodservice (USF) zur Wehr setzen. Ahold werde eine vorläufige Klageantwort bei Gericht einreichen, sagte Vorstandsmitglied Peter Wakkie der "Financial Times". Im Januar würden dann die endgültigen Papiere geliefert. In der Klage wird USF vorgeworfen, sich über ein ausgeklügeltes System von Zulieferern und Einkäufern bereichert zu haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats