Albertsons schließt 116 Läden


LZ|NET. Der zweitgrößte US-Lebensmitteleinzelhändler Albertsons will 116 Märkte im Süden der USA verkaufen oder schließen. Wie die Financial Times berichtet, will man sich von unrentablen Märkten in Houston und San Antonio in Texas sowie in Memphis und Nashville in Tennesse trennen. Starke Konkurrenten, vorneweg Wal-Mart, machen Albertson's schon seit längerem schwer zu schaffen. Das eingeleitete Kostensparprogramm wird weitergeführt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats