Ungarischer Aldi gibt Rätsel auf


Die Branche wartet auf den Markteintritt von Aldi in Mittelosteuropa. Für Verwirrung sorgt da derzeit die Meldung, Aldi baue bereits ein Distributionszentrum im ungarischen Biatorbagy bei Budapest und Ende 2006 sollten die ersten Filialen des Discounters eröffnen. "Wir dementieren diese Berichte", widerspricht jedoch Armin Burger, Generaldirektor beim Aldi-Süd-Ableger Hofer in Österreich und aufgrund der geografischen Nähe zuständig für die Expansion ins benachbarte Ausland, gegenüber der LZ.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats