Aldi: Primeur doch billiger


Primeur für Aldi teuer Verständigung über rentablen Verkaufspreis gescheitert / Christoph Murmann Das Geschäft mit Beaujolais Primeur kostet Aldi in diesem Jahr erneut Millionen. Sin Versuch, die Wettbewerber in dieser Saison zu einem kostendeckenden Preis zu bewegen, scheiterte.   Mit moderner Technik hoffte man in der Aldi-Zentrale den ruinösen Preiskampf um den jungen Rotweinzu beenden: Der Beaujolais darf nach den gesetzlichen Vorschriften ab dem dritten Donnerstag im November verkauft werden; gut eine Woche vorher konnte jedermann auf der Internet-Seite von Aldi lesen, dass dieser den Wein für 3,59 DM anbieten wollte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats