Aldi muss in den Niederlanden mit Streiks rechnen


Das Arbeitsklima bei Aldi Niederlande scheint auf dem Nullpunkt angelangt. Zwar wurde jüngst mit dem Belgier B. Gruyters ein neuer Chef gefunden, doch vier der fünf Regionalgesellschaften müssen weiter ohne Führungsspitze auskommen. Zu allem drohen die Filialleiter mit Streik: Sie wollen sich vertraglich nicht auf eine wöchentliche Arbeitszeit von 45 Stunden verpflichten lassen. Für Aldi (Nord) in den Niederlanden ist ein neuer Boss ist gefunden: B.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats