Aldi wehrt sich gegen Vorwürfe der Gewerkschaft


LZ|NET. Nach Schlecker und Lidl droht nun Discounter Aldi Nord handfester Streit mit der Gewerkschaft Verdi. Hintergrund sind Zahlungen des Discounters an die AUB. Als Beeinträchtigung der Arbeit von Betriebsräten und möglicherweise der Wahl von Betriebsräten stuft Verdi die Unterstützung für die AUB durch Aldi Nord ein. "Wir werden klagen", bekräftigt die Verdi-Führung in Berlin. Die Anwälte seien dabei, die nötigen Informationen und Sachverhalte zusammenzutragen und zu prüfen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats