Ausbeutung in der Lieferkette Aldi nimmt Garnelengericht aus dem Verkauf


Nach einem Bericht über unmenschliche Arbeitsbedingungen in der Lieferkette des thailändischen Lebensmittelkonzerns CP Foods hat Aldi Nord den Verkauf eines Fertiggerichts gestoppt: Gegenüber der Zeitung "TAZ" teilte das Unternehmen mit, "dass das Produkt 'Spaghettinester' (in den Varianten Garnelen in Weißweinsauce sowie in Kräuter-Knoblauchöl) umgehend aus dem Sortiment genommen wird."In dem Gericht wurden laut Aldi auch Rohwaren des weltgrößten Garnelenproduzenten CP Foods verarbeitet, der der britischen Zeitung "Guardian" zufolge mit Hilfe von Sklaven erzeugtes Fischmehl verfüttert hat.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats