Brief an Lieferanten Aldi setzt Wurstkartell unter Druck


Aldi fordert von Lieferanten, die vom Kartellamt als Mitglieder des "Wurstkartells" ermittelt wurden, eine schriftliche Erklärung, mit der sie ihm Schadenersatzforderungen erleichtern. Das Schreiben der Einkaufsgesellschaften von Aldi Nord und Süd beruft sich auf Veröffentlichungen des Bundeskartellamts, in denen Amtspräsident Andreas Mundt ausdrücklich Aldi als den Hauptgeschädigten der Preisabsprachen bezeichnet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats