Handbuch für die Altersvorsorge

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 24. Juni 2004
Bislang verfügen rund die Hälfte der Arbeitnehmer über eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (bAV). Arbeitnehmer ohne bAV sind sich durchaus der Notwendigkeit bewusst, für das Alter zusätzlich vorsorgen zu müssen.



Sie gestehen aber ein, nicht über das Vorsorgeangebot ihres Arbeitgebers informiert zu sein. Das gelte insbesondere für kleinere Unternehmen. Hier scheue der Arbeitgeber die Mühe, der Belegschaft eine betriebliche Altersversorgung offensiv anzubieten.

Die Gestaltungsformen der bAV sind vielfältig und komplex. Die Fehlerquellen seien so zahlreich wie finanziell schmerzhaft.

Das "Handbuch Betriebliche Altersvorsorge" herausgegeben von Dr. Wolfgang Drols, beleuchtet auf 750 Seiten das Thema sowohl aus der Sicht der Arbeitgeber als auch aus der Perspektive der Arbeitnehmer sowie unter steuerrechtlichen Aspekten.

Das Handbuch ist im Mai im Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler in Wiesbaden erschienen. Zum Subskriptionspreis von 109,00 Euro ist es erhältlich bis zum 1. August 2004, danach soll es 129,00 Euro kosten. (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats