Auf die Bezahlung kommt es an

von Redaktion LZ
Freitag, 25. Januar 2013
LZnet. Vor allem eine angemessene Bezahlung macht einen Arbeitsplatz für Berufstätige in Deutschland besonders attraktiv. Das zeigt der Arbeitsklima-Index des Personaldienstleisters Job AG.
67 Prozent der Befragten beurteilen Jobs vor allem nach monetären Gesichtspunkten. Auf Platz zwei der Attraktivitätsfaktoren liegt mit 49 Prozent die "Wertschätzung der geleisteten Arbeit", gefolgt von der "Aufgabenverteilung und Definition der Kompetenzen" (43 Prozent).

Flexible Arbeitszeitmodelle (31), gute Sozialleistungen (24), eine schnelle und transparente Informationspolitik der Vorgesetzten (17) und regelmäßige Weiterbildung (15) spielen für die Beurteilung von Arbeitsplätzen der Analyse zufolge deutlich geringere Rollen. "Variable Gehaltsbestandteile, die an individuellen Zielen festgemacht werden", bringen es gerade einmal auf 4 Prozent der Nennungen.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats