Anspruch auf Altersversorgung

von Judit Hillemeyer
Mittwoch, 01. Dezember 2004
Arbeitnehmer können von ihrem Arbeitgeber verlangen, dass ein Teil des Bruttogehaltes für die betriebliche Altersversorgung (bAV) verwendet wird. Darauf weist die Finanzberatungsgesellschaft Plansecur hin.



Bis zu 206 Euro pro Monat können Arbeitnehmer im Jahr 2004 im Rahmen der bAV steuer- und sozialversicherungsfrei anlegen, um ihre Altersrente aufzubessern. Um von den Vorteilen noch für 2004 zu profitieren, muss man sich allerdings noch in diesem Jahr kümmern: Eine rückwirkende Vereinbarung ist nicht möglich.

Diese Art des Sparens fürs Alter bietet für die Mehrzahl der Arbeitnehmer bessere Möglichkeiten als beispielsweise die Riesterförderung und ist deshalb besonders attraktiv, hat Plansecur berechnet.

Der Arbeitgeber ist seit 2002 gesetzlich verpflichtet, eine betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandelung anzubieten. Für das Unternehmen entstehen durch die bAV oft kaum zusätzliche finanzielle und administrative Belastungen.

Ganz im Gegenteil lässt sich durch die Mithilfe bei der Absicherung fürs Alter oftmals die Loyalität der Belegschaft dem Betrieb gegenübermerklich erhöhen, gibt Plansecur zu bedenken.

Angst vor Armut

Die Beschäftigung mit der privaten Altersvorsorge wird immer drängender: Die Angst vor der Altersarmut stellt die wichtigste Motivation der Bevölkerung in Deutschland zum Sparen dar, hat eine aktuelle Studie der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur zutage gefördert.

86 Prozent der Verbraucher legen ihr Geld auf die hohe Kante, um im Alter nicht mittellos dazustehen. Nach Meinung des Plansecur-Geschäftsführers Johannes Sczepan nutzen aber noch zu wenige Verbraucher die Möglichkeiten, die die bAV bietet.

Viele finanzieren ihre Absicherung für den letzten Lebensabschnitt ausbereits versteuertem Einkommen - im Gegensatz zur bAV, die aus den Bruttobezügen gespeist wird (Entgeltumwandlung).

Direktversicherung ist beliebt

Zu den beliebtesten Formen der betrieblichen Altersversorgung gehören laut Plansecur die Pensionskasse und die Direktversicherung.

Ein Vorteil dieser beiden bAV-Modelle: Daraus kann der Versicherte im Gegensatz zur gesetzlichen Rentenversicherung Zahlungen bereits mit Vollendung des 60. Lebensjahres erhalten.

Wer sich bis Ende des Jahres entscheidet, hat bei der Direktversicherung sogar noch Anspruch auf die nur noch bis zum Jahresende geltende Möglichkeit der Pauschalversteuerung. Plansecur ist eine unabhängige Finanzberatungsgesellschaft, die sich zu ethischen Grundsätzen bekennt.

Jeder Kunde wird von einem persönlichen Berater vor Ort betreut. Diesem steht ein Team aus Finanzexperten zur Seite, das die individuellen Anforderungen bezüglich Vermögensaufbau, Risikoabsicherung, Altersvorsorge und Kapitalanlage in einem umfassenden Gesamtkonzept für den Kundenentwickelt. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats