Weniger Arbeitsunfälle in Deutschland

von Judit Hillemeyer
Freitag, 28. Mai 2004
Die Zahl der Arbeitsunfälle ist in Deutschland rückläufig. Das geht aus einem Bericht des statistischen Bundesamtes der EU hervor. Dagegen hat die Zahl der Unfälle in Großbritannien und Schweden zugenommen.



Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Arbeitsunfälle nach Angaben des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften um 9,4 Prozent auf 882 500. Beitragrückgänge seien jedoch nicht zu erwarten, da sich das Schrumpfen der Beschäftigtenzahlen abzeichne. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats