Arbeitszeitflexibilisierung Rückkehrrecht auf Vollzeit gestoppt

von Redaktion LZ
Mittwoch, 31. Mai 2017
Das geplante Rückkehrrecht für Arbeitnehmer von Teilzeit in Vollzeit ist gescheitert. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles wollte damit vor allem Eltern helfen, trotz temporärer Stundenreduktion ihre alte Vollzeitstelle nicht zu verlieren.
Obwohl Teil des Koalitionsvertrags, scheiterte die Idee an der konkreten Umsetzung: Die SPD wollte schon Arbeitgeber ab 15 Beschäftigten verpflichten, Teilzeitkräften ihre Stelle freizuhalten, die Union sah die Schwelle bei 200 Beschäftigten.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats