Alle Optionen werden geprüft


Das in die Insolvenz gerutschte Handels- und Touristikunternehmen Arcandor spielt die Möglichkeit eines Verkaufs von Konzernteilen durch. Der vorläufige Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg lasse feststellen, was die Einzelteile im Falle eines Verkaufs wert seien, sagte sein Sprecher auf Anfrage. Der Insolvenzverwalter müsse alle Optionen prüfen und die Ergebnisse dann der Gläubigerversammlung präsentieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats