Eick schlägt Alarm


Der Essener Arcandor-Konzern, zu dem die Traditionsmarken Karstadt und Quelle gehören, befindet sich nach den Worten des neuen Vorstandsvorsitzenden Karl-Gerhard Eick «in einer schweren Lage». «Bild am Sonntag» sagte Eick: «Es geht nicht nur um die bisherigen Kredite, wir brauchen auch zusätzliche Finanzmittel.» Eick weiter: «Ich werde heute (Sonntag) den Aufsichtsrat im Detail über unser Konsolidierungsprogramm unterrichten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats