Eick kündigt Konsolidierung an


Der neue Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick hat einen Konsolidierungskurs für den angeschlagenen Handels- und Tourismuskonzern angekündigt. Das zurückliegende Geschäftsjahr 2007/08 (30.9.) hatte der Konzern bei einem Umsatz von 19,4 Milliarden Euro mit einem Verlust von 746 Millionen Euro bei einem Schuldenberg von fast einer Milliarde Euro abgeschlossen. Auch im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres blieb der Konzern mit einem Verlust von 58 Millionen Euro weiter in den roten Zahlen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats