Weitere Arcandor-Teile möglicherweise kurz vor Insolvenz


Nach der Pleite des Handels- und Touristik-Unternehmens Arcandor stehen laut einem Pressebericht gleich mehrere Folgeinsolvenzen bevor. Die Zahl der bislang 43.000 betroffenen Mitarbeiter werde sich daher in Kürze deutlich erhöhen, schreibt die "Süddeutsche Zeitung" (Dienstag) unter Berufung auf Insider. Während von der Versandsparte Primondo derzeit lediglich die Dachgesellschaft Primondo GmbH, das Versandhaus Quelle und der Online-Fachmarkt MyBy von der Insolvenz betroffen seien, werde möglicherweise bereits an diesem Dienstag die komplette Service-Gruppe von Primondo folgen, die allein 6.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats