Arcandor sucht Lösungen für Töchter


Nach der Eröffnung der Insolvenzverfahren für die wichtigsten Arcandor-Töchter läuft die Arbeit am Sanierungskonzept für Karstadt und den Versandhändler Primondo unter Hochdruck. Spätestens bis zu den in der ersten Novemberhälfte angesetzten Gläubigerversammlungen müssten die Gespräche abgeschlossen sein, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters Klaus Hubert Görg in Essen. Alle Beteiligten seien aufgefordert, Sanierungsbeiträge zu leisten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats