Einzelhandel bildet verstärkt aus

von Judit Hillemeyer
Freitag, 06. Januar 2006
Der Einzelhandel habe laut Hermann Franzen, Präsident des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE, die guten Ausbildungszahlen des vergangenen Jahres übertroffen und damit seinen Teil des Ausbildungspakt mehr als erfüllt.



Das zeigten die ersten Zahlen zu den 2005 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen, die das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ermittelte. So wurden bis Ende September allein in den beiden Kernberufen des Einzelhandels, Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel, insgesamt 48.029 neue Ausbildungsverträge geschlossen.

Das waren 1,9 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor. Dabei wurden besonders häufig Ausbildungsverträge zum Verkäufer abgeschlossen. Hier gab es einen Zuwachs um 7,7 Prozent auf 18.485 Verträge.

Im Kaufmannsberuf wurden dagegen mit 29.544 Verträgen 1,5 Prozent weniger abgeschlossen als 2004. In der gesamten Wirtschaft gab es 2005 im Schnitt vier Prozent weniger Ausbildungsverträge als im Vorjahr.

Angesichts dieses Ergebnisses wies Franezn die Kritiker des Ausbildungspakts in die Schranken und forderte: "Der Ausbildungspakt zwischen Bundesregierung und Wirtschaft muss wegen seiner Erfolge weiter fortgeführt werden."

Das neue Förderinstrument der Einstiegsqualifikationen und der "hoffentlich endgültige Verzicht" auf eine Ausbildungsabgabe seien genügend Gründe für den Pakt.

Franzen wies darauf hin, dass der Einzelhandel gerne noch mehr Ausbildungsverträge abschließen würde. Voraussetzung sei aber, dass die tariflichen Ausbildungskosten reduziert würden.

Bei den tarifvertraglichen Rahmenbedingungen müsste es kostenwirksame Entlastungen geben. Dazu gehöre zum Beispiel die Verlängerung der betrieblichen Ausbildungszeiten durch eine praxisgerechte Anrechnung von Berufsschul- und Wegezeiten auf die betriebliche Ausbildungszeit.

Bislang weigere sich Verdi aber, auf Bundesebene über diese vom HDE geforderte Ausbildungsinitiative zu beraten, kritisierte der Einzel-handelspräsident. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats