Der Handel hat noch Lehrstellen frei

von Redaktion LZ
Donnerstag, 16. Juni 2011
LZnet. "Der Einzelhandel braucht dringend geeignete Bewerber für die vielen noch freien Ausbildungsplätze", betont Wilfried Malcher, bildungspolitischer Experte beim Handelsverband Deutschland (HDE). Allein in den beiden großen Einzelhandelsberufen Kaufmann/frau und Verkäufer/in gebe es zurzeit noch etwa 28000 offene Lehrstellen.
"Die Lage ist dramatisch", sagt Malcher. So seien bei den Kaufleuten in Westdeutschland fast 13000 Ausbildungsplätze noch nicht besetzt – 44 Prozent mehr als im Mai vergangenen Jahres. Im Osten gebe es noch knapp 2500 offene Stellen: ebenfalls plus 44 Prozent.

Bei den Verkäufern sind in den alten Bundesländern noch 10700 Ausbildungsplätze frei (plus 66 Prozent), in Ostdeutschland mehr als 1400 (plus 167 Prozent). "Wer seine Ausbildung im Einzelhandel beginnt, setzt auf Karriere mit Lehre", wirbt Malcher für die Perspektiven der Branche.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats