Zahl der Bewerber und Lehrstellen sinkt

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 15. Oktober 2009
Nach dem Ende des Berufsberatungsjahres am 30. September und dem Start der Nachvermittlung ziehen die Bundesagentur für Arbeit (BA) und die Partner des Ausbildungspaktes eine positive Bilanz: Weniger unversorgte Bewerber und noch zahlreiche Ausbildungsplatzangebote.



Im Berufsberatungsjahr 2008/2009 sei der Rückgang der Bewerber gegenüber dem Vorjahr (minus 14 Prozent) stärker ausgefallen als der Rückgang der gemeldeten Berufsausbildungsstellen (minus 7,1).

Ende September gab es noch 17.300 unbesetzte Berufsausbildungsstellen, 2.300 weniger als 2008. Ihnen standen 9.600 unversorgte Bewerber gegenüber.

Der überregionale Ausgleich der angebotenen Berufsausbildungsstellen mit den Ausbildungsplatz suchenden Bewerbern bleibe eine der zentralen Herausforderungen für die Zukunft, betonen Wirtschaftsverbände und Bundesregierung.

(juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats